Und als das Mädchen mit der roten Kappe in die Stube tritt, fragt sie erstaunt: „Ja Großmutter, was hast du für große Ohren?“ „Dass ich dich besser
hören kann,“ lautet die Erwiderung. „Ja Großmutter, was hast du für große Augen?“ „Dass ich dich besser sehen kann.“ „Aber Großmutter, was hast du
für große Hände?“ „Dass ich dich besser packen kann,“ klingt es drohend zurück. „Aber Großmutter, was hast du für ein entsetzlich großes Maul?“
„Dass ich dich besser fressen kann“, tönt es vom Bett her, und dann verschlingt der Wolf das arme Mädchen....

Diese bekannte Märchen und noch viele, viele weitere Geschichten die vom “Bösen Wolf” erzählten, begleiteten mich von Kindesalter an.
Ich bin mir sicher, das all diese Erzählungen mich auf eine ganz besondere Art prägten,... Sie lösten mein Mitleid gegenüber diesem, als so grausam
beschriebenem Tier aus. Der Wolf, ja er war immer Opfer, aber zugleich auch ein heldenhaftes Wesen...
Jack Londons “So frei wie der Wind” sowie der Klassiker “Wolfsblut” wurden meine Lieblingsgeschichten....

Die 1941 verfilmte Story des Buchautors Curt Sidomak “Der Wolfsmensch” (Originaltitel: The Wolf Man) erweckte meine Neugier für das unerklärbare...
Sagen und Mythen über den Wolf,... in der Geschichte der Menschheit, von der Antike bis in die Jetztzeit,... in Tradition und Volksglauben...
Was war Fiktion und was war Reales an diesen gruseligen, auch oft magischen und zauberhaft klingenden Erzählungen...

Über Lykanthropie, den Metamorphosen des Ovid, sowie im Gilgamesch - Ephos, in dem die Göttin Ištar einen Schäfer in einen Wolf verwandelt.... 
Olaus Magnus schreibt im 16. Jahrhundert, in seinem entstandenen Werk “Historia de gentibus septentrionalibus”, Es gebe im Norden sehr wohl
Menschen, die sich bei Vollmond in Wölfe verwandelten. In der isländischen Egil - Saga/ Kap. 1 wird von Egil´s Großvater, dem “Abendwolf” berichtet,... Und jedes Mal, wenn es zum Abend ging, wurde er so unwirsch, dass nur wenige Leute mit ihm ins Gespräch kamen. Beim Dunkelwerden pflegte er aktiv zu sein. Man erzählt sich, dass er des Nachts häufig in verwandelter Gestalt umging. Die Leute nannten ihn Abend-Wolf.“
In slowenischen Bergregionen wird der “Werwolf” oftmals als “der Gerechte” betitelt, ...”Wehe dem der andere betrügt und beraubt, “Vrkolak”
wird jenen richten!” Im nordöstlichen Italien werden bis ins späte 16. Jahrhundert, die “Benandanti” von den Bauern verehrt,...
Es sind Menschen, mit der Gabe, des Nachts aus ihren Körpern zu fahren, um in Wolfsgestalt “die bösen Hexen” zu bekämpfen!...
 Ja, so könnte ich euch noch viele, viele Geschichten berichten, all diese gaben mir den Antrieb, die Quelle ihrer zu bereisen....
Ich blicke gerne auf die dabei “erlebten” Erfahrungen zurück!...

Ich liebe das niederbayerische Land, meine Heimat.... und natürlich den freilebenden Wolf als “Heimkehrer” in dieser Region... 
Der Bayrische Wald, sowie der Nationalpark im Grenzgebiet zu Tschechien, wo mehrere Wolfsrudel leben,
bieten ideale Beobachtungsmöglichkeiten, Fotografien sowie Videoaufnahmen. Meine angebotenen “Wolfstage” ermöglichen dazu einzigartige Begegnungen
mit “Bruder Wolf und Schwester Natur”...

Einzigartig und besonders war auch dies!... Die Geschichte einer aussergewöhnlichen Tierbegegnung!

Im Oktober 2009, mir es noch so nah, als wäre es Gestern gewesen...
ich bekam einen Anruf, einer Wolfauffangstation in Deutschland, mit der Einladung diese zu Besuchen. Ihnen war bekannt,
dass ich zu privaten Wolfs -Studien, ein halbes Jahr zuvor nach England in einen Wolfspark reiste.
Dort wurde eine Feldstudie über Wölfe durchgeführt.
Von Menschen, aufgezogene Timberwölfe nach 2 Jahren in ihr Ursprungsland Kanada umzusiedeln und auszuwildern.
Der Leiter der deutschen Wolfauffangstation führte zu der Zeit eine ähnliche Studie und bat um meine Erfahrungen und Infos dazu....
Ja ich besuchte Ihn, und seine, von ihm handaufgezogenen Wölfe....
Zwei sehr gute Freunde begleiteten mich bei der Reise,... eine Reise die mein Leben stark verändern wird!... das ich aber zu der zeit nicht wusste!
Dort angekommen, nach langen Gesprächen fuhren wir gemeinsam zur Wolfsstation....
ja ich war sehr erregt, als ich das großzügige Gehege betrat,  von den Wölfen abgeschnüffelt, ab und zu auch ein wenig spielerisch gezwickt
und inspiziert wurde... na ja, ich wusste ja aus Fachbücher, das ist Wolfsart! - aber diesmal Live!...
Drei ausgewachsene Karpatenwölfe um mich herum, ein echt geiles Gefühl, echt cool!
Ich hatte vollstes Vertrauen zu Ihnen und zu allem was passiert, dachte ich...
Als ich mich jedoch nach drei Stunden Foto,- Video- und Audiodokumentation im Wolfsgehege auf den Boden setzte um ein wenig zu pausieren,
wurde ich vom kräftigsten der drei, sehr dominant und provokant umkreist.... Ich erwiderte dies mit meinem Ausdrucksverhalten!...
Wer bist du den, fragte ich in auch sehr provokant in meinen Gedanken?... Und es geschah!
Ich erlebte eine außergewöhnliche Begegnung mit einem Wolf, der mir dabei in meinen Schädel biss.
So schnell und so gewaltvoll und ohne Kompromisse!...  Er sprach zu mir!...
Ich hörte dabei die Stimme des Wolfes, seinen Namen... ein Bündnis zwischen Ihm und mir!... 
Ein Bündnis mit der geistigen Welt, ja so empfand ich es in dem Moment! Als es geschah, verspürte ich eine besondere, beschützende Energie,
die mir eine herrliche Freude und auch das absolute Vertrauen, in dem was passierte, gab. Seitdem ist alles anders!...
Ich recherchierte viel darüber, über Menschen mit solch aussergewöhnlichen Tierbegegnungen!... Und ich bekam über die vielen Jahre
immer wieder die selbe Antwort! In vielen Schamanischen Kulturen werden Begegnungen dieser Art, als eine besondere Art der Einweihung gedeutet!
Kontakte mit Schamanen/ inen aus schamanischen Ur- Kulturen und deren Erzählungen dazu bestätigten dieses Erlebnis!....

Ich danke der geistigen Welt, mit ihrer Allmacht, dass ich ihr Instrument - Mensch sein darf!

Der Geist tief verwurzelt, aus uralter Zeit, durchschritt er das Tor zur Wirklichkeit. Des Wolfes Geist, seinen Namen ich walte.
Ich erinnere mich an die besonders helle Nacht, wo des Wolfes Gesang in den Himmel zum Mond und den Sternen erschallte.
Auch durch mein Herz erhellte mit gleicher Stimme diese Nacht. Des Wolfes Ruf der immer über mich wacht.
                                                                                                                                                                                       Textquelle: Karl Josef Brunner

 

Der Geist des Wolfes  Die Geschichte einer aussergewöhnlichen Tierbegegnung
 





 

SCHAMANENZIRKEL

giphy

Tel. +49 (0) 9452 - 933 26 20
D1. +49 (0)151 - 27 53 14 63
Mail: info@schamanenzirkel.de